FCPX

Maultiere am Strand von Blåvand

In diesem Beitrag geht es um die Maultiere am Strand von Blåvand

Die Maultiere am Strand von Blåvand sind Skulpturen, die der britische Künstler Bill Woodrow zum 50. Jahrestag der Befreiung Dänemarks, Mitte der 90er Jahre, aus Bunkern des Zweiten Weltkrieges erstellt hat.Maultiere am Strand von Blåvand

Der britische Künstler montierte große Maultierköpfe und Schwänze aus Metall auf vier Bunker, den sogenannten Regelbauten. Die Bunker gehörten wie die Tirpitz-Stellung zum ca. 2.500 km langen Atlantikwall.

Warum Maultiere?

Maultiere zählen zu den Arbeitstieren. Sie sollen mit ihrer Blickrichtung auf die Nordsee symbolisieren „das Unheil“ wegzuziehen.

In diesem Video habe ich auch ein kleines Experiment durchgeführt. Ich wechsele zwischen dem Flug und dem Boden.

Schreibt in die Kommentare, ob euch diese Art des Videos gefällt/nicht gefällt oder was ich vielleicht verbessern könnte.

Das Video wurde erstellt mit einer GoPro Hero 3+ Black in 2.7k, 30fps und Protune

 

Tirpitz-Stellung bei Blåvand

Im ersten Teil über die Überreste der Bunker um Blåvand geht es um die Tirpitz-Stellung.

Update: Der zweite Teil über die Bunkeranlagen in Blåvand ist veröffentlicht.

Die Tirpitz-Stellung bei Blåvand ist eine Bunkeranlage, die während des Zweiten Weltkrieges gebaut aber nie fertiggestellt wurde und zum Atlantikwall gehörte.

Am Anfang des Videos ist der Bunker Tirpitz 2 mit vermutlich davor liegenden Kanonenrohren zu sehen. Der Bunker 2 ist zu einem Museum über den Atlantikwall umgebaut worden. Der Schacht für den Kanonenturm wurde mit einer Glaskuppel ausgestattet.

Tirpitz-Stellung bei Blåvand

Bunker Tirpitz

Im weiteren Verlauf des Videos sind gesprengte Bunkerreste zu erkennen bis der Flug beim Nordbunker oder Bunker 1 endet.

Dieser Bunker ist in der Bauphase in der die Arbeiten damals gestoppt wurden. Schön zu sehen ist der mit Wasser vollgelaufene Kanonenschacht.

Das Video ist entstanden mit einem DJI Phantom 2 Quadcopter und einer GoPro Hero 3+ Black. Die Kamera war eingestellt auf 2.7k, 30fps und Protune.

 

Bearbeitet wurde das Rohmaterial mit Final Cut Pro X.

Expo 2000 – 14 Jahre danach Teil2

Expo 2000 – 14 Jahre danach Teil2…was gibt es zu sehen?

Im zweiten Teil des Expo 2000 – 14 Jahre danach Videos, geht es um einen Teil der übrig gebliebenen Pavillons. Den ersten Teil gibt es hier zu sehen

Der Film startet an dem sichtbarsten Pavillon, dem Niederländischen. Dieser war zu seiner Prachtzeit mit einem kleinen Wald bepflanzt und auf dem Dach standen „natürlich“ Windräder. Einen Teil der Bäume kann man in dem Zwischenstockwerk auch noch gut erkennen. Über die Jahre hat der Pavillon aber stark gelitten und sieht nicht mehr halb so imposant aus wie zur Expo. Weiterlesen

Luftbilder Rodenberger Mühle

Am Wochendende habe ich mich mit ein paar Rodenberger Freunden getroffen und vorsichtshalber meine Phantom eingepackt, man weiß ja nie was es so aus der Luft zu erkunden gibt.

Wie es der Zufall wollte gab es tatsächlich etwas, nämlich die Rodenberger Mühle, die es Wert war mal etwas genauer betrachtet zu werden. Also hieß es die Tasche zu schnappen und nen steilen Berg nach oben zu erklimmen um an das Objekt der Begierde zu kommen. Weiterlesen

Luftaufnahmen Dornumersiel

Ich war für ein paar Tage im Urlaub und habe unter anderem Luftaufnahmen von Dornumersiel mit meinem kleinen fliegenden Auge erstellt.

Leider ist es so, dass es am Wattenmeer relativ windig ist und das mit einem 2D Gimbal nicht wirklich Spaß macht. Ich habe die ruhigen Minuten morgens genutzt und bin auf Tour gegangen.

Die Flüge waren außerdem kleine Testflüge, da mir ein paar Tage vorher die Phantom abgestürzt ist. Ich habe einen Anfängerfehler gemacht und die Phantom in der Nähe eines großen Metalldeckels im Boden initialisiert. Was dann passiert ist, ist der so genante Flyaway.
Aber nun zurück zu dieser Geschichte. Weiterlesen

Luftbilder Hannover Rathaus und Stadion

In den letzten Tagen habe ich ein wenig mein Videoarchiv durchgeschaut und dabei Luftbilder vom Rathaus und dem Stadion in Hannover gefunden, die ich bisher noch nicht in einem meiner Videos verwendet habe. So habe ich mich gestern entschlossen daraus was kleines zu basteln. Wirklich viel Material stand mir nicht zur Verfügung, da die Videos erstens, noch mit der Phantom FC40 entstanden sind und zweitens, dass meine ersten FPV Flüge mit der Phantom waren.
Für die musikalische Untermalung ist wie bei den anderen Videos Krackatoa zuständig.

Wer sofort wissen möchte, wenn es was neues im Blog gibt kann ihn auch gerne über RSS abonnieren bzw. Anregungen oder Kommentare über die Kommentarfunktion mitteilen. Danke!

Luftaufnahme ehemaliges Continental Werk Hannover

Bei meinem zweiten Besuch war das Wetter bestens um Luftaufnahmen vom ehemaligen Continental-Werk in Hannover zu machen. Trotz des relativ starken Windes sind die Bilder ohne Wackeln. Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht zwischen dem ersten Conti Video und diesem.

Hervorragend ist auch die Flugzeit von fast 20 min mit der Phantom 2. Mit 2 Batterien habe ich so fast 40 min Filmaufnahme gehabt. Ich hoffe, ich habe davon das interessanteste in das Video gepackt.

Die Musik in dem Video kommt auch wie die letzten male von Krakatoa.

Wer zu dem Video Gedanken hat und diese gerne loswerden möchte, darf gerne die Kommentar Funktion benutzen. Ich bin offen für Verbesserungen und Anregungen.

Verlassenes Continental-Werk Hannover

Luftaufnahmen vom verlassenen Continental-Werk Hannover.

Dieses Video auf dem verlassenen Continental-Werk in Hannover habe ich noch mit Phantom FC40 aufgenommen. Das Wetter ist nicht grad das beste aber für die Location ganz passend. Durch den kräftigen Wind an dem Morgen und die fehlende Stabilisierung des Gimbals um die Hochachse ist das Video teilweise sehr verwackelt.
Dieses Video ist auch das erste welches ich in dem Protune Modus der GoPro aufgenommen habe. Der Modus lässt viel mehr Spielraum für die Nachbearbeitung.

Update: Es gibt inzwischen ein zweites Video vom Conti Gelände.

Windrad Kronsberg-Hannover

Das war mein erster richtige PFV Flug mit der Phantom FC40 an einem Windrad am Kronsberg in Hannover. Wie man sieht funktioniert der Gimbal ganz gut, nur die Stabilisierung um die Hochachse ist nicht vorhanden.
Dieses war auch das erste Video welches ich mit Final Cut Pro X bearbeitet habe.